1.FC Turanspor



Das war der 26. Spieltag in der Kreisliga Mannheim 2015/16

Mannheim. Es bleibt spannend in der Fußball-Kreisliga Mannheim: An der Spitze ließ Eintracht Plankstadt zwei wichtige Punkte liegen und hat nach dem 26. Spieltag mit 55 Punkten nur noch einen beziehungsweise zwei Punkte Vorsprung auf die Verfolger Rot-Weiß Rheinau und SpVgg Wallstadt. Im Tabellenkeller schickte der FV 08 Hockenheim durch den 1:0-Sieg im direkten Duell den SV Schriesheim auf die Abstiegsränge.

 

Ilvesheim - Wallstadt 1:4 (0:1)

Das ausgeglichene Spiel wurde, so behaupteten es zumindest die Gastgeber, vom Schiedsrichter stark beeinflusst. Der Unparteiische stellte beim Stand von 1:2 zwei Ilvesheimer vom Platz. Durch die wichtigen drei Punkte rückt Wallstadt immer näher an die Tabellenspitze heran.

Rheinau - Weinheim II 2:0 (1:0)

Es war ein richtig kampfbetontes Duell zwischen dem SC Rot-Weiß Rheinau und den Gästen der TSG 62/09 Weinheim II. Rheinau dominierte, musste aber über die gesamten 90 Minuten äußerst wachsam sein, da Weinheim sich nie aufgab und immer wieder zu Chancen kam.

Phönix MA - Türkspor 1:0 (1:0)

Am Ende ging der Sieg für den Mannheimer FC Phönix in Ordnung. Die Gäste von Türkspor drückten auf den Ausgleich, nutzten ihre Chancen aber nicht. Für Türkspor beträgt der Abstand zu Platz zwei jetzt schon sieben Punkte.

Ed./Neckarh. - Lützels. 1:1 (0:0)

Es war ein wenig attraktives Spiel zwischen der DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen und der TSG 91/09 Lützelsachsen. Die einen wollten, die anderen konnten nicht. So blieb es beim gerechten Remis.

Turanspor - Hems./Sulz. 0:2 (0:1)

Bis zur Führung war Turanspor die bessere Mannschaft. Durch das 1:0 beflügelt, spielte die SG Hemsbach/Sulzbach druckvoll und legte direkt nach der Halbzeit nach und sammelte drei wichtige Zähler im Abstiegskampf.

© Mannheimer Morgen, Montag, 02.05.2016

FV 08 Hockenheim - SV Schriesheim 1:0 (0:0)

In der ersten Halbzeit merkte man, dass beide Mannschaften keinen Fehler machen wollten. Nennenswerte Möglichkeiten waren ein flacher Freistoß durch den Fünf-Meter-Raum von Kay Gerwig und eine verunglückte Flanke von Adem Beyaz, die der gegnerische Torwart gerade noch über die Latte lenken konnte. In der zweiten Hälfte gab es weiterhin wenige Torchancen, aber diesmal auch Schriesheim offensiv aktiv: Einen Schuss aus 16 Metern konnte Torwart Dominik Rapp entschärfen. Hockenheims erste Möglichkeit im zweiten Durchgang führte direkt zum Torerfolg: Nathaniel Klee wurde im Strafraum gefoult, Adem Beyaz behielt die Nerven und verwandelte den Elfmeter zum 1:0. Schriesheims größte Möglichkeit zum Ausgleich war ein indirekter Freistoß aus knapp sieben Metern, doch die Hintermannschaft von Hockenheim konnte einen Gegentreffer verhindern. Aufseiten der Gastgeber hatte Hasan Dogan noch eine gute Möglichkeit, doch der Schuss flog knapp über das Tor.

Lindenhof - Plankstadt 1:1 (1:0)

Der Spitzenreiter aus Plankstadt lässt wichtige Punkte beim MFC 08 Lindenhof liegen. Die Lindenhöfer gingen in Führung, verloren aber gleichzeitig ihren Torschützen wegen eines Platzverweises. Gegen stark kämpfende Hausherren traf die TSG Eintracht zweimal Aluminium.

© Schwetzinger Zeitung, Montag, 02.05.2016

Impressum | Kontakt | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Archiv |
Back to Top